Vitznau

Vitznau liegt im Herzen der Schweiz - am Vierwaldstättersee - in einer romantischen Seebucht am Fuße der Rigi. Der Ortsname lautete ursprünglich Vitzenöwa, dann Vitznow, Vitznaw und Vitznauw, seit dem 17. Jh. Vitznau. Er setzt sich zusammen aus dem Personennamen Fizo oder Fito und owa (Au), woraus Vitzo's Au oder die Au des Fizo geworden ist. Das Adjektiv "vizo" bedeutete: schlau, listig.

Wegen der geschützten Lage verfügt Vitznau über ein außergewöhnlich mildes Klima, wo sogar Wein und Palmen gedeihen. Das milde Klima erlaubte sogar den Anbau von Wein: im Husenboden wuchs Hopfen, der in einer dorfeigenen Bierbrauerei verarbeitet wurde. Beide Anpflanzungen sind später eingegangen, aber noch heute zeigt das gute Gedeihen mehrerer exotischer Bäume die Milde des Klimas.

Der Ort selber ist als Folge des Zusammenwachsens verschiedener Weiler mit dem Dorf Vitznau ein langgestrecktes Strassendorf am Ufer des Vierwaldstättersees. Vitznau verfügt über etliche Bäche, die unterhalb der Rigi entspringen und sich danach in mehr oder weniger wildem Lauf Richtung See wälzen.

Die Rigihänge wurden in den vergangenen Jahrhunderten teilweise für die landwirtschaftliche Nutzung gerodet, sind aber mehrheitlich von Wald bedeckt.

Rigibahn

Die Rigibahn hat die Entwicklung des Dorfes entscheidend beeinflusst. Noch bis in die Mitte des 19. Jh. hinein war Vitznau ein kleines verschlafenes Fischerdörfchen. Jagd und Fischfang waren Hauptbeschäftigung. Mit der Aufforstung der Gegend begann die Viehzucht und Alpwirtschaft.

Der Bau der Rigibahn entwickelte Vitznau vom Fischerdorf zum Kurort, brachte den eigentlichen Aufschwung des Fremdenverkehrs in der Schweiz, ganz besonders in Luzern und auf dem Vierwaldstättersee. Vor dem 1. Weltkrieg (1912) stand Vitznau in der Schiffsfrequenz an zweiter Stelle, hinter Luzern. Interessant ist, dass 1872 zwei Salondampfer, "Germania" und "Italia", in Vitznau, auf der Liegenschaft des heutigen Hotels Vitznauerhof, gebaut wurden.

Um 1871 legte ein Dr. Schnyder aus Luzern den Plan einer Standseilbahn Greppen - Staffelhöhe vor. In 17 Sektionen sollte sie die Steigung überwinden. Um ein so häufiges Umsteigen zu vermeiden, sollten jeweils die ganzen Kasten der Personenwagen von einem Untergestell auf das andere umgeladen werden. Die zu Tal fahrende Bahn sollte die bergwärts fahrende hochziehen: Als Ballast für die Talfahrt waren Steine, Wasser und 44 Dienstmänner vorgesehen, die jeden Tag zweimal zu Fuss nach Staffelhöhe zu gehen hatten. Projektierte Kosten dieser Bahn Fr. 220'000.-. Am 9. Juni 1869 erteilte der Grosse Rat des Kantons Luzern die Konzession für Bau und Betrieb einer Bahn von Vitznau bis an die Kantonsgrenze gegen Rigi-Staffel, die etwas später auch von Ständerat und Nationalrat genehmigt wurde.

Am 21. Mai 1871, dem Geburtstag Riggenbachs, fand die feierliche Eröffnung der Rigibahn statt. Riggenbach selbst führte die Maschine des Festzuges.

Vitznau Park Hotel vom See aus gesehen

Empfehlung: Jugendstil Parkhotel Vitznau (5 Sterne) und das Restaurant Quatre Cantons

Das Jugendstilhotel am Vierwaldstättersee mit 2 Restaurants mit Seesicht, großzügig ausgestatteten Zimmern, Räumlichkeiten für Konferenzen und Bankette, Beauty Spa, Thermo Spa, Multi Jet Bad, geheiztes Hallen- und Freiluftschwimmbad, Solarium, Sauna, Dampfbad, Fitnessraum, zwei Tennisplätze, Fahrräder sowie Motorboote. Leider haben nicht alle Zimmer des 5-Sterne-Hotels eine Klimaanlage, was in heißen Sommern trotz herrlichem See (bis zu 24 Grad!) nicht angenehm ist. Direkt am Ufer des Vierwaldstättersees und am Fusse der Rigi gelegen, gilt das Park Hotel Vitznau dennoch als eines der schönsten Ziele Europas, was man auf diesem Bild vom See aus geschossen gut erkennen kann. Das Hotel ist bekannt für seinen persönlichen, diskreten Service und seine hervorragende Küche. Neben den beiden Restaurants mit Seeblick, bietet das Hotel auch Konferenz- und Banketträumlichkeiten.

Im Restaurant Quatre Cantons genießt man eine spektakuläre Aussicht über See und die umliegenden Berge, daneben werden nationale und internationle Gaumenfreuden, vom 7-Gang-Gourmet-Degustationsmenu bis zum Deluxe-Sonntagsbrunch, von einem perfekten Team um Frau Britten serviert.
Öffnungszeiten: Von Mitte April bis Mitte Oktober, tglich von 12.00 h - 14.00 h und von 18.30 h - 22.00 h

Das Panorama Restaurant eignet sich für festliche Anlsse und Hochzeiten mit 150 bis 180 Personen. Für die entsprechenden Leckereien sorgt die exzellente Hotelküche.


Located in the heart of Switzerland direct on the shores of Lake Lucerne and at the foot of Mount Rigi, the Park Hotel Vitznau is one of the most beautiful spots in Europe. Offering the utmost in quality, the hotel is renowned for the excellent and personalised, discreet service and sophisticated gastronomy. "Quatre Cantons" offers excellent à la carte innovative Mediterranean cuisine. The elegant "Panorama Restaurant" specializes in outstanding, international cuisine. Charcoal-grilled specialties and snacks are served at the pool terrace. 103 guest rooms, of which 32 are suite(s), all rooms have private balcony or terrace with view, in-room safe, robes, slippers, ISDN and W-LAN internet access, Pay-TV. Most rooms have air-conditioning. Fax and VCR upon request. Beauty Spa, heated indoor/outdoor pool, sauna, steam bath, solarium, multi jet bath, fitness center, tennis, motorboats, hiking, biking. Golf, fishing and more nearby. Limousine transfer, concierge, business center, child care services, laundry services, dry cleaning and shoe shine.

Link: www.parkhotel-vitznau.ch


Siehe auch:

Weitere erprobte Reiseziele …

Luzern - Vitznau - Parkhotel Vitznau - Rigibahn

Der Vierwaldstättersee

Bern - Murten

Basel - Solothurn - Sankt Gallen

Oder ein wenig Italien? Ein Reiseziel in der Toskana vielleicht?

Oder der ehemalige Osten: Slowenien: Portoroz? Oder Tschechien: Prag