top

Die zwei Geheimnisse der Time Master

 

Das erste Geheimnis

  • Bevor Du Time Master werden kannst, mußt du wissen, welche Tätigkeiten du überhaupt, wie lange und innerhalb welcher Zeit ausführst. Das machst du am besten mit einem solchen Stundenplan!

    Stundenplan

  • Damit führst du eine Woche lang ganz genaue Aufzeichnungen über deinen Tagesablauf (in Minutenangaben für die einzelnen Tätigkeiten vom Aufstehen bis zum Schlafengehen).
  • Nach dieser Woche nimmst du den Plan und ordnest die Tätigkeiten nach Gruppen (z.B. Schule, Wegzeiten, Essen, Schlafen, Besorgungen machen, Lernen, Hausübungen machen, Bad und Toilette, Freizeit). Dann zählst du zusammen, wieviel Zeit du im Wochendurchschnitt für die einzelnen Tätigkeiten brauchst.
    Dazu ein Beispiel einer solchen Zusammenfassung bei einer Studentengruppe:

    Wochenplan

 

  • Du wirst dich vielleicht bei einigen Tätigkeiten wundern, wieviel Zeit sie in Anspruch nehmen; auf jeden Fall bist du jetzt auf dem richtigen Weg, ein Time-Master zu werden.
  • Nun prüfst du, ob der Zeitaufwand für die einzelnen Tätigkeiten auch angemessen ist, oder ob etwas zuviel Zeit in Anspruch nimmt (z.B. Fernsehen). Für welche Tätigkeiten würdest du mehr Zeit brauchen? Wo könntest du gezielt kürzen?
  • Mit der Zeit lernst du immer besser abzuschätzen,
    • wieviel Zeit du für die alltäglichen Dinge des Lebens brauchst (Essen, Schlafen),
    • wieviel fixe Zeit z.B. durch die Schule oder eine Sportausübung verplant ist,
    • wieviel du für eine Prüfung oder eine Schularbeitsvorbereitung brauchst,
    • wieviel Erholung notwendig ist, um dich beim Lernen konzentrieren zu können,
    • wieviel Zeit für Hausübungen und Lernen bleibt.

Zum zweiten Geheimnis ...


start --> [http://www.stangl-taller.at/LERNTIPS/]