top

Lernen im Spazierengehen

 

 

Es ist nachgewiesen, daß unser Gehirn besser arbeiten kann, wenn es mehr Sauerstoff bekommt. Sauerstoff wird beim Atmen in unsere Lungen gepumpt, von wo es über das Blut in unser Gehirn gelangt. Unsere Denkleistung kann also erhöht werden, wenn wir darauf achten, daß unserem Gehirn möglichst viel Sauerstoff zugeführt wird.

Schon in einem anderen Lerntip haben wir gezeigt, daß Pausen beim Lernen wichtig sind und daß man dem Gehirn durch einfache Bewegungsübungen wie der Windmühle oder der Zeitlupe helfen kann, mit dem Lernstoff besser zurechtzukommen. Aber man sollte nicht nur in den Pausen dem Gehirn ein paar Portionen Sauerstoff gönnen. Aus wissenschaftlichen Forschungen weiß man, daß

  • beim Sitzen der Körper ungefähr einen Viertelliter Sauerstoff in der Minute aufnimmt,
  • beim Spazierengehen schon einen halben Liter,
  • bei einem Dauerlauf sogar zwei Liter in der Minute.

Wir können daraus lernen, daß es nicht besonders günstig ist, beim Lernen - und das ist ja eine Form des Denkens - zu sitzen. Vor allem dann nicht, wenn wir unter dem "Stoffdruck" immer mehr zusammensinken und nur mehr ganz flach atmen, also bei jedem Atemzug nur mehr ganz wenig Sauerstoff unserem Gehirn zukommen lassen.

Wenn Du beim Lernen also schon sitzen mußt, dann solltest Du wenigstens häufig die Position wechseln, tief durchatmen, einmal kurz aufstehen oder Dich strecken. Dein Oberkörper sollte beim Sitzen ganz aufrecht sein, damit Du bei jedem Atemzug möglichst viel Luft in Deine Lungen pumpst.

Da wir nur in den seltensten Fällen beim Denken oder Lernen gleichzeitig einen Dauerlauf unternehmen können - dabei würde unsere Konzentration sehr leiden, da wir immer darauf achten müßten, nicht gegen einen Baum zu krachen oder über die Katze des Nachbarn zu stolpern -, bietet sich vor allem für das Wiederholen von Lernstoffen an, es bei einem Spaziergang an der frischen Luft zu machen. Wenn Ihr Eure Vokabeln oder einen anderen Stoff z.B. in einer Lernkartei habt, dann nehmt Euch einen Stapel und begebt Euch zum Lernen im Spazierengehen!

 

Extratip

Es gibt auch noch andere Gründe, warum man beim Lernen nicht immer am selben Platz bleiben sollte, aber das ist wieder ein anderer Tip!

Anmerkung: Aristoteles, ein berühmter Philosoph im alten Griechenland, hielt seine Vorlesungen, indem er mit seinen Studenten spazierenging. Schauspieler lernen ihre Texte am besten im Gehen. Wenn Menschen über etwas sehr konzentriert nachdenken, gehen sie häufig ganz unbewußt im Raum herum. Denn unser Körper ist von der Natur aus nicht dafür "gebaut", längere Zeit zu sitzen! Aber das brauchen wir keinem Schüler oder Studenten erzählen, oder?


start --> [http://www.stangl-taller.at/LERNTIPS/]