ARKTOS

Wer ich bin ...

 

 

Hallo,

Ich bin Curli-Dad!

Ich bin am 17. November 1992 geboren. Auf meiner Geburtsurkunde steht, daß ich in Made, das ist eine große Stadt in Korea, auf die Welt gekommen bin. Ich bin allerdings gleich nach meiner Geburt nach Linz geflogen. Angeblich über die "USA" - whatever it is -, also bin ich schon weitgereist!

Ich bin 58 cm groß; wenn ich mich auf die Zehenspitzen stelle, sogar 62 cm. Ich wiege 152 Bärenpfund; wenn ich gegessen habe, dann bin ich noch viel schwerer! Am liebsten esse ich Wiener Schnitzel und Faschingskrapfen!

Allerdings soll ich nicht soviel essen, sagt meine Frau Curli Mama. Ich wohne mit ihr in einer bequemen Höhle und bringe auch öfter Blumen von meinen Streifzügen mit! Von einem solchen Streifzug stammt auch die Lederhose, die ich jetzt am liebsten trage.

Ich habe auch einen Sohn. Von den beiden brauche ich keine Bilder zeigen, denn die sehen genauso aus wie ich! Nur das Kind ist etwas kleiner! Und meine Frau ist etwas dicker!

Dafür zeige ich euch den ältesten Mitbewohner in unserer Bärenhöhle - er ist im Jahr 1909 geboren und ist der weiseste von allen Linzer Bären. Da kommt sogar manchmal unsere Hauseule, die stammt auch aus Made in Korea - so ein Zufall! -, um ihn um Rat zu fragen.

Aber das Oberhaupt der Linzer Bären ist Herr Josef. Sein Bild ist links! Der ist mit einer Puppe verheiratet - die heißt Elisabeth! Angeblich nach einer alten österreichischen Kaiserin, die schon lange tot ist - aber das glaube ich nicht!

Wir verbringen die meiste Zeit mit Spielen, denn unser aller Herr und Meister ist jetzt den ganzen Tag weg. Angeblich geht er in eine Schule, in der man sehr viel lernt! Auch Englisch! "Hallo!" hat er mir schon beigebracht. Und Zählen kann er auch schon - bis unendlich, sagt er ... Aber bisher ist er noch nicht damit fertig geworden. Er muß ja auch Biologie und Umweltkunde lernen! Über die Bären hat er noch nichts gelernt. Weil er soviel weg ist, gibt es auch kein Bild von ihm.


Dafür noch das Lieblingsbild meiner Frau von mir: Darauf sehe ich aus wie Humphrey Bogart in Casablanca, sagt sie, wenn Sam im Hintergrund "As Time Goes By" spielt und er sagt: "Schau mir in die Augen, Kleines..." Zwar kann ich kein Englisch, aber es gefällt mir trotzdem.

In der Nacht nimmt uns unser Herr und Meister manchmal mit ins Bett, wenn wir brav gewesen sind und unsere Honigschüsseln sauber ausgeleckt haben! Aber nur manchmal, denn sein Lieblingstier ist eine Eule, die wird von uns allen Uhu gerufen und heißt genaugenommen Mimi! Sie hat eine Mutter und einen Vater. Unser Pinguinkind hat nur eine Mutter - das nennt man eine unvollständige Familie! Unsere Mimi hat daher eine vollständige Familie. Ich habe eine übervollständige Familie!


Aber eine Photo gibt es von den Eulen und Uhus nicht, denn das ist die Bärenhomepage! Sollen sie sich doch selber eine machen, wenn sie so klug sind, wie sie immer sagen! Das ist die Homepage der Curlis und der Arctophilen! Und dabei soll es bleiben! Punktum!


Zum Schluß nur noch meine Unterschrift, damit auch alle wissen, wer das alles geschrieben hat!

ARKTOS - das e-zine für den Arktophilen

zur vorigen Seite

zum Überblick

©opyright Linz 2000

curli@stangl-taller.at