[werner.stangl]s arbeitsblätter 

Moralische Entwicklung - Dilemmata

Das Problem von Frau Dr. Paul

Lösung

Frau Dr. Paul war sich während der Anfangsphase ihres praktischen Jahres im Krankenhaus vollkommen dessen bewußt, daß die Entnahme von Organen oder Hauttransplantaten von Toten ohne das Einverständnis der Angehörigen illegal ist. Außerdem verletzte eine solche Entnahme grundsätzlich ihren Glauben.

Sie erfuhr jedoch sehr schnell, daß es im Krankenhaus Engpässe gab, wenn es insbesondere darum ging, Menschen mit schweren Hautverletzungen mit Transplantaten zu versorgen.

Eines Tages teilt ihr ihr Chefarzt mit: Das Team benötigt sofort Hauttransplantat für eine Notoperation. Weil jedoch keines zur Verfügung steht, soll Frau Dr.Paul in die Pathologie gehen und Toten Haut entnehmen. Sie darf jedoch mit niemandem darüber sprechen.

Was soll Frau Dr. Paul tun?

Quelle: Text von Dr.G. Lind, verteilt anlšŖlich der Tagung der American Association for Moral Education 1996 in New York. ‹berarbeitung: Ch. Hoenecke

Pro-Argumente

Sie sollte es tun, denn im Grunde ist es eine Entscheidung für das Recht auf Leben.

5

Wenn Dr. Paul durch diese Entscheidung das Leiden des Notfallopfers mildern kann, dann sollte sie es tun.

3

Sie sollte es tun, denn wenn sie das Opfer eines Tages vollkommen entstellt auf der Straße sehen würde, hätte sie ein furchtbar schlechtes Gewissen.-

3

Sie sollte es tun, denn dadurch wird die gesellschaftliche Stellung eines Menschen gesichert. Das Opfer kann dann wieder arbeiten.

4

Es ist eine Ausnahmesituation. Sie hat nicht viel Zeit zum Überlegen.

2

Wenn sie es nicht tut, ist ihre Karriere beendet.

1

.... um dem Verletzten eine spätere Partnerschaft zu ermöglichen. Der Operierte ist dann nicht entstellt.

3

Sie sollte es tun, sich jedoch dann selbst anzeigen, denn sie hat gegen Gesetze verstoßen.

4

Contra- Argumente

Der Tote hatte keine eigene Entscheidung getroffen. Damit wäre die Entnahme illegal.

4

Es ist letztlich nicht die Entscheidung von Dr. Paul, sondern die ihres Chefs. Denn Dr. Paul steht in einer Hierarchie, die sie nicht umgehen kann.

2

Dr. Paul macht sich durch ein solches Vorgehen erpreßbar. Sie hat gegen Gesetze verstoßen und kann dadurch zu Entscheidungen gezwungen werden, die sie nicht will.

2

Es könnte alles eine Probe sein. Vielleicht möchte der Chef nur sehen, ob Dr. Paul die Anweisungen befolgt.

2

Ihre Karriere könnte beendet sein, wenn das rauskommt.

1

Sie kann nicht vor sich selbst bestehen, wenn sie das täte.

3

Es würde eine Verletzung ihres Glaubens darstellen.

3

Sie sollte es nicht tun, denn sie wird durch die Anweisung gezwungen, sofort zu handeln. Persönliche Autonomie geht vor Gehorsam.

3

 

†††††

[zurück zu den Dilemmata]      

inhalt :::: kontakt :::: news :::: impressum :::: autor :::: copyright :::: zitieren ::::
navigation: