[werner.stangl]s arbeitsblätter 

Szenarien in der Entwicklungspsychologie

Entwicklungsaufgaben nach der Definition Havighursts verbinden in diesem Sinne Jugendliche und Umwelt, indem sie kulturelle Anforderungen mit individueller Leistungsfähigkeit in Beziehung setzen, und dem Individuum eine aktive Rolle bei der Gestaltung der eigenen Entwicklung einräumen.

Eine Sucht ist als Krankheit zu betrachten, für deren Heilung eine Behandlung notwendig ist. Durch deren Missbrauch kommt es häufig zu psychischer und körperlicher Abhängigkeit, welche sich negativ auf die persönliche Entwicklung auswirken kann und das ganze Leben beeinträchtigen kann. Abhängigkeit kann zur Sucht führen und somit ist kein normales Leben mehr möglich. Im schlimmsten Fall kann es auch zum Tod führen. Einige Beispiele für Süchte wären: Drogensucht, Alkoholsucht, Magersucht, Spielsucht, Internetsucht und Kaufsucht.

Entwicklungsszenarien zum Thema "Drogen und Sucht"

Der 16-jährige Schüler Michael ist in letzter Zeit viel mit seinen Freunden unterwegs, welche momentan arbeitslos sind, da sie im Herbst keine Lehrstelle bekommen haben. Er kommt wiederholt zu spät und stark alkoholisiert vom Fortgehen nach Hause. In einem klärenden Gespräch weisen seine Eltern ihn darauf hin, sein Verhalten zu ändern, da sie ansonsten sein Taschengeld kürzen werden.

 

Der 15-jährige Manfred raucht, weil alle anderen von seinem Freundeskreis auch rauchen. Außerdem ist es cool, zu rauchen. Die Eltern kommen jedoch dahinter und wollen Manfred verbieten, weiter zurauchen, obwohl die Eltern selber rauchen.

 

Du bist sehr schüchtern und möchtest endlich aus dir herauskommen. Eine Freundin erzählt dir von einem Wundermittel, das einen super locker macht. Man hat dann keine Sorgen mehr. Du fragst nach, was das für ein Mittel sei. Als Antwort erhältst du, dass es sich dabei um LSD handle. Dir fällt sofort ein, dass es sich dabei um Drogen handelt, dabei wirst du nervös. Deine Freundin bietet dir LSD an, was machst du?

 

Eva ist 17 Jahre alt und ist in einer Clique integriert, die sich gerade in Aufbruch befindet. Sie treffen sich oft und gehen am Wochenende regelmäßig fort. Alkohol ist fixer Bestandteil und wenn man nichts trinkt, gehört man nicht mehr zu den Insidern.

Die 15-jährige Lisa hat Schulkameraden, mit denen sie am Wochenende gerne in die örtliche Diskothek ausgeht. Dort nehmen die Schulkameraden hochprozentige Alkoholika zu sich, dennoch weiß Lisa, dass dies eigentlich für ihre Altersgruppe verboten ist. Nun hat am letzten Wochenende der Besitzer der Diskothek angekündigt, keinen Alkohol mehr an unter 16jährige ausschenken zu wollen. Lisas Freunde vereinbaren daher für das nächste Wochenende, von den über 16jährigen im Supermarkt einige Flaschen Wodka kaufen zu lassen, um diese dann vor des Aufenthalts in der Diskothek zu trinken.



inhalt :::: kontakt :::: news :::: impressum :::: autor :::: copyright :::: zitieren ::::
navigation: